Skip to main content

“ALS PROFI-RENNFAHRER HATTE ICH TÄGLICH MIT PS ZU TUN - PERFEKTION UND SCHNELLIGKEIT. NUR WER ES VERSTEHT, DIE IDEALLINIE MIT SEINEM NETZWERK ZU KOMBINIEREN, WIRD ERFOLGREICH SEIN!”

ROBERT LECHNER - GESCHÄFTSFÜHRER

Sieger 24-h-Rennen Nürburgring Nordschleife

ROBERT LECHNER

Geschäftsführer

Begonnen hat Robert Lechner seine steile Motorsport-Karriere im Alter von 12 Jahren im Kartsport. Nach dem Einstieg in den Formelsport feierte er zahlreiche Siege und Titel in Österreich und Deutschland, wurde mehrmals zum „Rookie des Jahres“ gewählt und kämpfte als einer der besten Nachwuchspiloten seiner Generation gegen spätere Formel 1-Piloten wie Jenson Button und Mark Webber.


Nach einem erfolgreichen Jahr als Toyota-Werksfahrer in der japanischen Formel 3 wechselte Robert Lechner 2001 in die Tourenwagen-Szene. Für das ehemalige Formel 1-Team Zakspeed wurde er hinter Rennlegende Johnny Cecotto Vizemeister in der spektakulären V8-STAR-Serie. Für Aston Martin startete Robert Lechner mehrmals bei den Langstrecken-Klassikern in Spa-Francorchamps und auf der Nürburgring-Nordschleife. Auf dieser legendären Rennstrecke holte er 2002 mit Pedro Lamy und Peter Zakowski auf einer Dodge Viper den Gesamtsieg. Sein letztes 24-Stunden-Rennen bestritt Robert Lechner 2008 als Werksfahrer für Aston Martin Racing auf einem DBRS9 zusammen mit Thomas Enge, Stefan Mücke und Karl Wendlinger.
 

Seit 2005 ist Robert Lechner Geschäftsführer und Inhaber der Lechner Racing GmbH. Darüber hinaus ist er als Motorsport-Experte ein begehrter Gast – für den ORF als Formel 1-Co-Kommentator an der Seite von Ernst Hausleitner ebenso wie als Studio-Gast bei „Sport und Talk im Hangar 7“ auf Servus TV. Gemeinsam mit Marc Wurzinger kommentierte er zudem mehrmals das 24-Stunden-Rennen von Le Mans in einer umfangreichen ORF-Live-Übertragung.

2008

24-h-Rennen
Nürburgring
Aston Martin Racing

2007

FIA GT
Meisterschaft auf
Aston Martin DBR9

2005

3. Platz
24-h-Rennen
Nürburgring
Nordschleife

2003

Sieger
V8-STAR-Serie
EuroSpeedway
(Oval-Rennen)

2002

Vize-Meistertitel
V8-STAR-Serie

2002

Gesamtsieger
24-h-Rennen
Nürburgring
Nordschleife

2000

4. Platz
japanische
Formel 3

1998

Pole Position Macau
Formel 3 Grand Prix
als Rookie

1998

Vize-Meistertitel
deutsche
Formel 3

1997

Meistertitel
deutsche
Formel Renault

1996

Meistertitel
österreichische
Formel Ford

1995

Meistertitel
österreichische
Formel Ford

1990

Mit 12 Jahren
Beginn der
Rennkarriere

Robert Lechner - Servus TV - Sport & Talk aus dem Hangar-7
Robert Lechner - Honda NSX GT - Nürburgring Nordschleife 24h 2004
Robert Lechner V8 Star - Zakspeed Jaguar V8 2002
Robert Lechner - Aston Martin DBRS9 - Nürburgring Nordschleife 2008